Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Gin aus der Wolke?

In London gibt es eine Kellerbar in der man Spirituosen aus der Wolke konsumiert. Man muss sich das ganze vorstellen, wie eine große Nebelwolke in der Spirituosen verdampft werden. Man zieht entsprechend Schutzkleidung and und taucht in die Wolke ein… Der Eintritt in “Alcoholic Architecture” kostet etwa 15€… angeblich ist man nach einem Besuch auch “benebelt”… das muss einem aber wirklich gefallen.

Weitere Infos bei Spiegel online und diversen blogs

http://www.spiegel.de/reise/staedte/bar-in-london-gin-tonic-aus-der-wolke-a-1064102.html

http://blog.pastabites.co.uk/2015/07/and-breathe-alcoholic-architecture-by-bompas-parr.html

https://www.tagesschau.de/ausland/alcoholic-architecture-101.html

http://www.architecturaldigest.com/story/alcoholic-architecture-bar-london

http://www.designboom.com/art/cocktail-cloud-bompas-parr-alcoholic-architecture-07-10-2015/

http://metro.co.uk/2015/07/20/bored-of-drinking-booze-dont-worry-because-theres-a-new-london-cocktail-bar-that-lets-you-inhale-it-5304189/

Veröffentlicht am

Gibt es in England bald eine Gin-Knappheit?

Die Tage hat die Nachricht über eine drohende Gin-Knappheit in Großbritannien die Runde durch die Medien gemacht. Ein Pilz namens Phytophthora austrocedrae bedroht die in Schottland wachsenden Wacholder.  Nach dem Befall mit dem Pilz werden die Wacholder erst braun und sterben dann ab. Das Problem ist, dass nach dem Befall mit dem Pilz keine Samen mehr produziert werden können und die Wacholder sich nicht mehr fortpflanzen können. Mittelfristig könnte daher der Wacholderbestand in Schottland drastisch zurück gehen.

Wir beobachten das gut… Sollte es in England zu einer Gin-Knappheit kommen, können wir ja mit unserem Heckengäu Dry Gin vielleicht helfen. Wir glauben, dass Queen Mum mit unserem Gin mindestens auch so alt geworden wäre 🙂

http://www.bbc.co.uk/programmes/p036jg1p

http://www.bbc.com/news/uk-scotland-34626317

http://www.foodrepublic.com/2015/10/29/could-this-be-the-end-of-scottish-gin/

http://www.20min.ch/panorama/news/story/Geht-England-bald-der-Gin-aus–16698356

 

 

Veröffentlicht am

Wales: Kleine Destille bringt Gin mit Seetang auf den Markt

In Wales, im Örtchen Llandysul wird in der Dà Mhìle Distillery der so genannte Organic Farmhouse Botanical Gin gebrannt.  Das Besondere an diesem Gin ist, dass die Zahl der Gewürze auf ein Minimum reduziert wurde, der Gin jedoch vor der Abfüllung für drei Wochen mit Seetang eingelegt wurde. Der Gin wurde nur in sehr kleinen Mengen produziert und war bereits am Tag der Präsentation ausverkauft.

Erfinder des Ganzen ist  John Savage-Onstwedder, der sich eigentlich mit Käse beschäftigt, dem sog.  Caws Teifi Seaweed Cheese. Er scheint gerne mit Spirituosen zu tüfteln, bereits 1992 hat er den ersten Bio-Whisky auf den Markt gebracht.

Der Seetang wird direkt von walisischen Küste bezogen und verleiht dem Gin eine leicht grünliche Farbe eine leicht salzige Note. Die Macher empfehlen den Gin zu Meeresfrüchten und Fisch, am besten direkt aus einer Austernschale zu trinken.  Durch den großen Zuspruch ist wohl zu erwarten, dass bald eine weitere Charge des Seetang Gins produziert wird – vielleicht findet der ein oder andere eine Möglichkeit diesen besonderen Gin zu testen.

“We would even recommend drinking it straight from an oyster shell.”

Quelle: http://www.walesonline.co.uk/whats-on/food-drink-news/its-gin—not-you-6875197

 

Veröffentlicht am

Fotoserie aus Watershed Distillery in Ohio

Eben entdeckt bei Columbus Monthly, eine schöne Kurzdokumentation über die Watershed Distillery in Ohio. Dort brennen Greg Lehman und Dave Rigo Ihren eigenen Gin. Das Besondere ist der Burbon Barrel Gin, der ähnlich wie Whiskey zuerst in Fässern abgelagert wird und somit eine schöne leicht Bräunung erfährt.

Bourbon and Gin are two of our favorite things. Naturally, we wondered what would result if our gin was influenced by a tasty bourbon barrel. We carefully selected old bourbon barrels and used them to age our Four Peel Gin. The result is surprising and delicious.

750ml davon kosten dort 39.99$…